DANKE für ein unvergessliches Oktoberfest 2019!
Auch das diesjährige 11. VfL Oktoberfest war wieder ein voller Erfolg.
So viel Spaß und tolle Stimmung, wie wir mit Euch hatten, feiern wir auch im nächsten Jahr unser 12. Oktoberfest!
Allen Helfern an der Theke in der Küche, Auf- und Abbau gilt ein großes Dankeschön.
Ein ganz besonderer Dank gilt den Disibodenberger Musikanten die für eine überragende Stimmung sorgten.

Wir freuen uns schon auf 2020, wenn es wieder heißt "O'zapft is...! beim VfL Sponheim



Sponheim/ Neupfalz. Etwas ganz Besonderes stand dieses Jahr für die Kinder des Zeltlagers des VfL Sponheims an: Drei Tage lang wurde hautnah die Natur erlebt- und zwar im Walderlebniszentrum Soonwald in der Neupfalz. Aufgrund des 20-jährigen Jubiläum des Zeltlagers fand es in diesem Jahr in dem modern eingerichteten Bildungszentrum im Soonwald statt, in welchem die Kinder in weichen Betten von Vierbettzimmern schliefen, anstelle von Zelten auf Isomatte und im Schlafsack. Auf dem Programm: Spiele, Spaß und jede Menge Wald. Täglich fanden Ausflüge ins dichte Grüne statt. Begleitet wurden sie von Mitarbeitern des Walderlebniszentrums, die den 47 Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren spielend was zum Thema Nachhaltigkeit im Wald oder den Tieren und deren Tarnung beibrachten. So wurden die Kinder direkt nach ihrer Ankunft am Mittwochnachmittag in zwei verschiedenen Gruppen in den Wald geführt, wo sie ein kleines Stück durch den Wald laufen mussten und dabei Gegenstände entdecken sollten, die nicht in den Wald gehören. Anschließend ging es zum gemeinsamen Abendessen. Nach kurzer Freizeit, die mit Gemeinschaftsspielen und Basteln genutzt wurde, organisierten die Jugendbetreuer selbst eine Nachtwanderung, zu der die Kinder bei Dämmerung und mit Taschenlampe gerüstet aufbrachen. Früh ging es dann schon am nächsten Tag weiter: Nachdem sich bei einem reichhaltigen Frühstück gestärkt wurde, machten sich die Kinder in zwei Teams mit Betreuern und je einem Mitarbeiter des Walderlebniszentrums auf in den Wald. Die beiden Gruppen bekam spielend etwas über die Tiere im Wald erklärt, sowie etwas über Nachhaltigkeit erklärt.  Sie mussten Abdrücken am Waldboden erforschen um raus zu finden, um welches Tier es sich handelt. Beim Tannenzapfen-in-den-Eimer-werfen wurde wieder in zwei Teams unterteilt und ein Wettbewerb daraus veranstaltet. Spannend ging es dann nach dem gemeinsamen Mittagessen am Nachmittag bei einer Wald-Rallye mit abschließendem Picknick am atemberaubenden Ausblick vom Weißenfels weiter. Die Kinder mussten in Gruppen an verschiedenen Stationen im Wald Aufgaben bewältigen um somit Punkte für den Sieg zu sammeln.  Zwischen den verschiedenen Programmpunkten konnten die Kinder ihrer Kreativität beim Basteln freien Lauf lassen, auf dem Gelände mit Bällen und Seilen spielen oder auf dem geräumigen Waldspielplatz sich richtig austoben. Unser 12-köpfiges Betreuerteam stand drei Tage rund um die Uhr zur Verfügung, kümmerte sich um die Verpflegung, die Unterhaltung und begleitete die Kinder stets zu den Ausflügen. Nicht nur die Location war in diesem Jahr ein wahres Highlight der Ferienfreizeit: Alle ehemaligen Helfer der letzten 20 Jahre wurden zum gemeinsamen Abendessen im Walderlebniszentrum willkommen geheißen. Bei Lagerfeuer, selbstgemachter Pizza und Gesang am letzten Abend wurde viel gelacht und über die Erlebnisse der letzten 20 Jahre erzählt. 1998 fand das erste Zeltlager auf dem Sponheimer Sportplatz „Haardt“ statt, 2011 entfiel es. Viele der heutigen Betreuer sind seit Beginn an dabei- einige zuerst als Kind im Zeltlager, dann als Jugendbetreuer und jetzt als verantwortungsbewusste Aufsichtsperson. Am letzten Tag wurde mit den Kindern in den Wald gegangen, um Material zu besorgen. Aus diesem Material bastelten die Kinder gemeinsam einen großen Baum, den sie später stolz den Eltern präsentieren. Ideen für das kommende Jahr sind schon vorhanden. Die Begeisterung über die vergangenen Tage nicht zu überhören, als die Eltern ihre Kinder am Freitagnachmittag abholten, und bei vielen war klar zu vernehmen- auch beim 21. Zeltlager des VfL´s wollen sie wieder mit dabei sein.




Euer VfL Zeltlager-Team



Liebe Vereinsmitgliederinnen/ -mitglieder,
hier ein kurzer Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019
Nach dem Jahresbericht und dem ausführlichen und transparenten Kassenbericht und den detallierten Berichten der Abteilungsleiter, wurden 3 neue Vorstandsmitglieder, laut Satzung von den Anwesenden, einstimmig gewählt.

Neu im Vorstand sind nun der Abteilungsleiter Hallensport Steffen Hettwer, dazu Beistitzerin Ina Cant und Abteilungsleiter Fußball David Dehmer.
Wiedergewählt wurden Manfred Weyrich als Geschäftsführer Sport und Katharina Butz Beisitzerin Hallensport. Herzlichen Glückwunsch. Somit wurde der Vorstand wieder um einige Ehrenamtler verstärkt.
Als Dank und Anerkennung um die Verdienste des Vereins wurde Josefine Schappert durch Herrn Reinhhard Fuchs vom Turngau Nahetal geehrt. Die DFB Uhr wurde von Herrn Werner Ehle als Anerkennung für ihr Engagement "Aktion Ehrenamt" Herbert Walheim und Hilmar Keber überreicht.
Über das Programm und den Termin zur 100-Jahrfeier im nächsten Jahr wurde ausreichend informiert. Dem scheidenden Vorstandsmitglied Heidi Fuhr wurde für ihre Arbeit gedankt und ein bunter Frühlingsstrauß überreicht. Für 25-jährige Vereinstreue wurden folgende Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel und Urkunde ausgezeichent: Ann-Kathrin Weyrich und
Alfred Weber. Die goldene Ehrennadel erhielt Christa Jung, Beate Hammerle und Michael Berghof.


Euer VfL Sponheim 1920 e.V.

Foto: Marko Fuhr

hintere Reihe v.l.nr.: Werner Ehle, Hilmar Keber, Herbert Walheim,v.l.nr.: Josefine Schappert, Christa Jung, Michael Berghof, Alfred Weber, Ann-Kathrin Weyrich, Hans-Rainer Weyrich



Trainer/-in Hobby-Volleyball Mädchen gesucht Wir suchen dich als Trainer/-in für die Gründung einer Mädchen-/Damenmannschaft Volleyball Du solltest mitbringen: -Leidenschaft für Volleyball -Verlässlichkeit -Teamfähigkeit -Spaß am Training mit unserer Jugend Dann melde dich bei unserem Abteilungsleiter Hallensport: Steffen Hettwer 06758/6272



wir, der Vorstand und der Festausschuss des VfL Sponheim als Ausrichter der diesjährigen Kirmes in Sponheim, möchten uns bei Ihnen allen recht herzlich für den guten Zuspruch an den Kirmesveranstaltungen bedanken. Wir freuen uns darüber, dass an vier Tagen die Grafenberghalle nahezu voll besetzt war und wir so viele positive Rückmeldungen erhalten haben. Besonders die Auswahl der Musikgruppen (Partybands „Winehouse Family“ und „Unsteady“ am Samstag und das Duo „Passt Schoo….“) wurden sehr gelobt. Herzlichen Dank auch der Soonwaldfee Lara Rennette für die Grußworte und dem MV Sponheim, der mit einer hervorragenden Musikauswahl zum Dämmerschoppen, am Sonntag die Gäste begeisterte, sowie für den sehr gut besuchten Kommunalen Frühschoppen mit dem Gemeinderat und unseren VfL-Turngruppen!   Unser größter Dank gilt den vielen Helfern (ca. 150),  ob vor oder hinter der Theke, in der Küche, beim Dekorieren der Halle, bei den täglichen Aufräumarbeiten früh morgens, für die zahlreichen hervorragenden Kuchenspenden oder auch am Schluss für die engagierte Mithilfe bei der Endreinigung der Halle am Dienstagabend. Ohne diese zuverlässigen Helfer wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar. Dank auch denen, die durch Sponsoring die Veranstaltungen unterstützt haben.


VfL-Zeltlager 2018: Aus Alt mach Neu – 3 Tage Upcycling im Sinne der Umwelt Auch die 19. Auflage des VfL-Zeltlager war für alle Beteiligten wieder ein riesen Erfolg. Vom 27.06.-29.06.2018 kamen 56 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren aus Sponheim und den umliegenden Dörfern auf dem Sportgelände Haardt in Sponheim zusammen, um gemeinsam drei Tage voller Spiel, Spaß und Spannung zu erleben. Das bereits traditionelle Zeltlager in Kooperation mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz hat sich herumgesprochen und konnte auch in diesem Jahr wieder ein stimmiges und abwechslungsreiches Programm bieten: und das Ganze im Sinne der Umwelt. In diesem Jahr stand das gesamte Zeltlager unter dem Motto: Upcycling – aus Alt mach Neu – und alles noch für einen guten Zweck. Am Montag, dem 27.06.2018 wurden die Kinder von ihren Eltern auf das Sportgelände gebracht, anschließend baute man noch gemeinsam die mitgebrachten Zelte auf, bevor man sich für drei Tage von den Eltern verabschiedete. Das erfahrene VfL-Betreuerteam begrüßte anschließend die Zeltlagerkids. Die Jugendbetreuer, die allesamt aus den eigenen VfL-Reihen stammen und noch in den vergangenen Jahren selbst aktive Teilnehmer am Zeltlager waren, stellten gemeinsam mit den Kindern die Lagerregeln auf, bevor man sich auf dem Sportplatz verteilte, um ein paar Kennenlernspiele zu spielen. Da die Kinder aus vielen Dörfern zusammengewürfelt waren, waren diese Spiele am Beginn des Zeltlagers besonders wichtig – auch wenn sich einige Kinder schon aus den vergangenen Jahren kannten. Nach der Gruppenfindung, aufgeteilt nach diversen Umwelt-Logos, gab es eine interessante Einführung zu dem Thema ,,Umwelt‘‘ und ,,Upcycling‘‘. Da auf dem Programm sehr viel Bastelarbeit stand, wurde anschließend schon gleich mit den ersten Workshops begonnen. Nach dem Abendessen gab es noch ein wenig Freizeit, bis es dann gegen 21.00 Uhr mit dem Filmabend losging. Auf spannende Weise erklärten Peter Lustig und Fritz Fuchs von den Müllsünden der Menschheit, indem sie eine Müll- und Kläranlage besuchten. Danach kehrte langsam die Nachtruhe ein. Am nächsten Tag wurden die Kids schon früh geweckt, denn noch vor dem Frühstück mit Bacon und Ei stand der Frühsport auf dem Programm. Den Morgen verbrachte man dann weiter damit, an den Workshops zu arbeiten. Nach dem Mittagessen (Spaghetti mit Tomatensoße – das darf in keinem Zeltlager fehlen) standen endlich die Wasserspiele auf dem Programm. Das Wetter meinte es in diesem Jahr gut mit uns, sodass endlich die gesammelten Wasserbomben aus den vergangenen Jahren zum Einsatz kommen konnten. Bevor es dazu kam, wurde aber noch das 1,2 oder 3-Quiz gespielt. Und hierbei hat es sich gelohnt, beim gestrigen Film aufmerksam aufgepasst zu haben. Die Fragen bauten allesamt auf dem Film auf, wer die richtige Antwort wusste, der wurde nass – eine echte Belohnung bei den warmen Temperaturen. Anschließend ging es mit diversen anderen Wasserspielen weiter, sodass der Nachmittag wie im Flug verging. Nach dem Abendessen bereiteten die Jugendbetreuer noch eine kleine Rallye zu dem Thema Mülltrennung und der Umwelt vor. In den Kleingruppen ging es zu den insgesamt fünf Stationen, um dort spielerisch das nachhaltige und umweltbewusste Leben näher kennenzulernen. Als es langsam dunkel wurde und sich die Temperaturen etwas abgekühlt hatten, gab es noch ein Reflektoren-Spiel, bei dem die Kinder mit ihren Taschenlampen nach bestimmten Zahlen mit Fragen auf dem Sportgelände suchen mussten. Spätestens danach waren alle Kinder erschöpft und gingen freiwillig in ihre Zelte.   Der darauffolgende Morgen begann erneut mit Frühsport, nach welchem man sich das reichliche Frühstück redlich verdient hatte. Anschließend wurden noch die letzten Workshops beendet, denn am Mittag kamen ja bereits die Eltern und man wollte ihnen doch einen ,,Upcycling-Markt‘‘ präsentieren. Daher hieß es nach dem Mittagessen, alles auf Vordermann bringen, Tische aufstellen und darauf die Produkte der Workshops aufzubauen – und das konnte sich sehen lassen: Blumentöpfe aus alten PET-Flaschen und alten Jeans, Kerzen aus Kerzenresten, Kleiderhaken aus Besteck, Schlüsselanhänger aus Korken, Stofftaschen aus Stoffresten, Geschenkverpackungen aus Klopapierrollen, Windspiele aus Konservendosen und Besteck, Lichterketten aus Korken, usw. Gegen 16.00 Uhr kamen dann die Eltern, um ihre Kinder abzuholen. Zuvor wurde aber noch von den Kindern der Markt eröffnet. Spendendosen standen parat - so kam eine stolze Summe von 425,40€ zusammen. Diese Spendensumme wurde der Sophia-Kallinowsky-Stiftung, die sich für neue Behandlungsmethoden für an Krebs erkrankten Kinder kümmert, übergeben. Gemeinsam baute man dann die Zelte ab und verabschiedete sich von seinen Freunden und den Betreuern, denn 3 Tage VfL-Zeltlager waren auch in diesem Jahr wieder zu Ende. Die ersten Anmeldungen gingen bei den Betreuern schon gleich mit der Abreiße ein: immerhin haben wir nächstes Jahr unser 20. Jubiläum – dann geht es in das Walderlebniszentrum Neupfalz, das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Abschließend bleibt uns nur noch ein großes Dankeschön zu sagen: allen, die zum Gelingen des diesjährigen Zeltlagers beigetragen haben. Der Sportjugend Rheinland-Pfalz, den Eltern, die uns ihre Kinder anvertrauten und natürlich den Kindern selbst, die in diesem Jahr in überwältigender Zahl an unserem Zeltlager teilnahmen. Vielen Dank!


Euer VfL-Betreuerteam


Rad am Ring 2018: Der Kampf mit der Grünen Hölle Rad am Ring ist Jahr für Jahr ein Highlight für Fahrradenthusiasten. Egal ob MTB, Rennrad oder Trekking, hier treffen sich Generationen von Bikern, die den Traditionskurs in der Eifel bezwingen wollen. Auch ich habe mich riesig auf die Nordschleife gefreut und dass zum ersten Mal im Feld der Rennradfahrer über 25 Km. Samstagmorgen wurde es dann ernst. Die Nervosität stieg, letzter Check am Rad, Equipment und die Wettervorhersage. Dann fuhren wir zwei Einführungsrunden über die Grand-Prix-Strecke. Gegen 12:15 Uhr begaben wir uns, Steffen Hettwer und Helmut May in Richtung Start-Ziel-Gerade. Beide starteten für den VfL Sponheim 1920 e.V. Die ersten 12 Kilometer der Strecke sind angenehm zu fahren. Im Grand-Prix-Kurs geht es ein Stück durchs Fahrerlager, was für eine tolle Stimmung! Danach beginnt die legendäre, 1927 erbaute Nordschleife, die nicht umsonst ihren Namen „Grüne Hölle“ trägt. Was bereits im Motorsport vielen Fahrern alles abverlangt, ist auch für die Radsportler eine große Herausforderung. Das Schild „Bergwerk“ ließ mich schon beim Anblick schwitzen, denn ab hier geht es jetzt ca. 4 km bergauf. Erst Kesselchen, dann Klostertal und zu guter Letzt die „Hohe Acht“ mit bis zu 18% Steigung. Jetzt wusste ich, wie hart dieses Rennen ist. Auf dem Folgeabschnitt "Fuchsröhre" erreichen Profi-Fahrer Geschwindigkeiten von über 100 km/h. Bei mir hat es nur für 64,86 km/h gereicht. Das letzte Drittel der Strecke ist wieder etwas angenehmer. Bekannte Zuschauerpunkte wie „Brünnchen“ oder „Pflanzgarten“ machen wieder deutlich mehr Spaß. Nur die Schlussgerade "Döttinger Höhe" zieht sich noch einmal über knapp 3 km mit leichter Steigung am Ende. Mein Resümee: Ich blicke mit einem Strahlen im Gesicht und vier Abdrücken an meiner rechten Wade vom großen Kettenrad zurück. Auf die 25 Km „Rad am Ring“ kann ich behaupten, dass dieses Rennen eine super Erfahrung für mich war. Fürs erste Mal bin ich fasziniert von der Strecke, der Organisation und der Menge an begeisterten Bikern und Zuschauern. Jeder kennt den Nürburgring von seinen legendären Autorennen, aber die Nordschleife mit dem Fahrrad zu absolvieren, ist ein einzigartiges Erlebnis, das seinesgleichen sucht!



Blitzturnier war eine tolle Werbung für den VfL Sponheim. Hier konnten die Trainer einiges austesten und hatten auch viel Spaß dabei. Vielen Dank für die Organisation und den tollen Turnierverlauf.

hier die Berichte aus der Tagespresse zum lesen und drucken!

Bericht Nr.: 2

Unser Spielerkader mit Trainer für die neue Saison 2018/2019 steht!



+ + + Cihan Ceylan kommt zum VfL + + +
Voller Stolz dürfen wir euch mitteilen, dass wir das Trainerteam für die kommende Saison komplettiert haben. Cihan Ceylan wird zur  Saison 2018/2019 neben Sebastian Grünewald unsere 1.Mannschaft coachen.
Cihan's erste Worte zum VfL: 
"Ich freue mich riesig auf die Aufgabe beim VfL Sponheim. Ich bin hochmotiviert und möchte einiges mit der Mannschaft und dem Verein erreichen. Schon bei den ersten Gesprächen waren  Basti und ich auf einer Wellenlänge und ich hatte das Gefühl, es könnte super passen."
Sebastian Grünewald zur Unterschrift von Ceylan: 
"Ich bin wirklich sehr glücklich, dass wir mit Cihan einen sehr erfahrenen Spielertrainer für unseren Verein gewinnen konnten. Er wird uns mit seiner Erfahrung in allen Bereichen weiterhelfen und voranbringen."
Cihan, herzlich Willkommen! VfL Sponheim



Der VfL Sponheim hatte zur diesjährigen Mitgliederversammlung und Ehrung des Vereins in die Grafenberghalle Sponheim eingeladen. Der Vorstand freute sich, einige zu ehrende Mitglieder für ihre 25-, 50-jährige Treue zum Verein zu begrüßen. Neben den zahlreichen Jubilaren und ihren Angehörigen, Fußballer, Aktive Sportler hieß er auch unseren Bürgermeister Michael Berghof, sowie den Vorsitzenden des Fußballkreises Bad Kreuznach Karl-Heinz Weyand der die Laudatio zur Ehrung des Ehrenvorsitzenden hielt und Frau Reimers vom Turngau.


Auf dem Foto VfL-Mitglieder die an der JHV 2018 geehrt wurden für 25 und 50 Jahre im VfL und vom Sportbund bzw. Turngau.


Das Foto zeigt, den Sportkreisvorsitzenden Karl-Heinz Weyand, den neuen Ehrenvorsitzenden des VfL Sponheim Steffen Hettwer und den Geschäftsführer Finanzen Hans-Rainer Weyrich nach der Ehrung.



das neue Jahr liegt vor uns wie eine prall gefüllte Wundertüte, bei der man nicht weiß, was sie wohl für einen bereit hält.
Der VfL hat für euch einen Blick in die Zukunft geworfen, denn wir möchten euch auch 2018 mit vielen Themen hier auf unserer Seite unterhalten. Wir werden natürlich auch regelmässig informieren, was es Neues und interessantes vom VfL zu berichten gibt. Das Jahr fängt mit der Jahreshauptverssammlung am 24. Feb. 2018 um 20:00 Uhr in der Grafenberghalle Sponheim an.
Auch im neuen Jahr gibt es wieder viel zu tun und stehen wieder vor neuen Herrausforderungen.

Ein wichtiges Thema ist noch unsere 100-Jahr Feier des VfL im Jahr 2020, liegt zwar noch etwas weit weg, wir wissen aber wie schnell die heutige Zeit ist. Heute möchte ich euch schon dazu gewinnen uns zu unterstützen. Falls Sie neue Ideen haben, Kritik üben wollen oder auch Verbesserungen einbringen möchten, so schreiben Sie uns.

Wir wünschen Euch noch alles Gute fürs neue Jahr und viel Spaß beim lesen.

Euer Webmaster




Voll besetzte Grafenberghalle




die Stadionhefte der neuen Saison 2017/2018 sind da zum lesen, ausdrucken und Downloaden!
Heft Nr.: 7 der Saison 2017/2018
Heft Nr.: 6 der Saison 2017/2018
Heft Nr.: 5 der Saison 2017/2018
Heft Nr.: 4 der Saison 2017/2018

Heft Nr.: 1 der Saison 2017/2018
Heft Nr.: 2 der Saison 2017/2018
Heft Nr.: 3 der Saison 2017/2018


9.VfL Oktoberfest 2017
Das 9.Oktoberfest war wieder ein voller Erfolg. Tolle Stimmung, Klasse Gäste aus Ferlach gutes Publikum aus Nah und Fern. Die Gäste aus Kärnten sind echt Granaten und Stimmungskanonen. Nur feiernde, fröhliche Menschen. Darunter viele Junge. Und nicht zu vergessen: eine klasse Band. „Die Disibodenberger Musikanten“ Steffen machte per Handschlag die Verpflichtung zum 10. VfL Oktoberfest des VfL klar. Anschließend bedanke er sich bei den vielen Helferinnen und Helfer für dies gelungene Veranstaltung. Auf ein neues in 2018 wenn es heißt „O'zapft is beim VfL


Ihr Steffen Hettwer
mit VfL-Team


Foto Impressionen vom Oktoberfest 2017



9.Oktoberfest-Plakat zum ausdrucken



Unser Zeltlager 2017
"Zu Gast beim König der Löwen!"

Lagerbericht von 2017


Herbert Hornberger im DFB-Club der 100er


Herzlichen Glückwunsch und alles Gute lieber Herbert, vielen Dank für dein Engagement für den VfL Sponheim 1920 e.V. der Webmaster




















Ehrungen "In Würdigung und Anerkennung für verdienstvolle ehrenamtliche Mitarbeit" verleite die 1.Vorsitzendee Bettina Dickes die Ehrennadel in Bronze an Tamara Hettwer und Bernhard Haas.




















VfL Gold-und Silberjubilare auf der JHV vom 04.03.2017


Hier gehts zum 10ten Stadionheft (als Download)


Wer war's ... "Das Flutlichttor-Quiz!"

VfL Sponheim – Fußballer „Hauptdarsteller“ bei der Fernsehsendung
„FLUTLICHT“ im SWR Fernsehen
 

Am Faschingssonntag 26.2.17 machten sich insgesamt 34 Fußballer mit Freunden und Fans der Abteilung „Fußball“ mit dem Bus auf nach Mainz. Die Einladung unserer Fußballer in den Südwestfunk erfolgte aufgrund der am 21.2.17 gemachten Aufnahmen auf dem Waldsportplatz „Auf der Haardt“. Es wurde ein sehenswertes und bekanntes ‚Tor des Monates‘  bei „Wer War’s“ nachgespielt. Als Gesamtmotto für die Fernsehaufnahmen wählten die Fußballer …WIR SIND EIN TEAM….und auch die vielen wieder zurückkehrenden Fußballer vor der Saison bzw. auch jetzt in der Winterpause (5 Spieler). Einige davon (die Dehmer Brüder, Marco Fischer und Benny Rubröder) wurden interviewt. Trotz des Faschingssonntags hielten alle Fußballer Wort, sie erschienen einheitlich gekleidet in den neuen VfL Trainingsanzügen.  Die Mannschaft  gab ein tolles Bild ab und dies spricht für „DAS TEAM“. Pünktlich um 19.30 Uhr trafen wir in Mainz beim Sender ein, wo wir sehr professionell von Gästebetreuern des SWR’s empfangen wurden. Den Sender freute es ganz besonders, dass wir an diesem Tag mit einer solch großen Abordnung im Studio erschienen. Interessant war für uns alle, wieviel Mitarbeiter für diese Sendung verantwortlich sind. Außerdem wurden die Sitzplätze nach gewissen Anordnungen vergeben. Im Vorfeld wurde Benny Rubröder als Interviewpartner verkabelt. Begrüßt wurden wir auch mit Getränken und traditionellen Mainzer Brezeln. Der Moderator der Sendung, Christian Döring, stellte uns die Studiogäste vor und schon ging’s mit der Sendung los. Auffallend war, dass jeder Bericht / jedes Interview bis auf die Sekunde getaktet ist und auch dem Moderator jeweils exakt im Hintergrund angezeigt und auch eingehalten wird. Nach den aktuellen Berichten von Mainz05 und 1.FC Kaiserlautern kam es sehr schnell zu dem Rätsel „Wer war’s“ mit dem VfL Sponheim. Der Film vom 21.2.17 und das nachgespielte Tor, erzielt mit der Hacke an den Torinnenpfosten, stellte dieses Mal bei sehr schlechten Platzverhältnissen auf dem Hartplatz, versehen mit Wasserpfützen vor dem Tor, eine ganz besondere Herausforderung. Es handelte sich um ein Tor von Erik Meijer aus dem Jahr 1981 im BL Spiel Bayer Leverkusen gegen S04 /Endstand 3:1. Nach mehreren Versuchen schaffte es unser Goalgetter Yakut das Kunststück. Was wir dem Publikum im Studio und an den Fernsehern voraus hatten war, dass wir wussten, um welches „Tor des Monates“ es sich handelte. Der große Auftritt von Benny im Interview folgte. Es wurde über die besonderen Platzverhältnisse auf der „roten Erde“ und diesen ganz besonderen TEAMGEIST in der Mannschaft gesprochen. Souverän beantwortete Benny alle Fragen des Moderators. Während des Interviews waren die mitgebrachten VfL Utensilien Wappen und Fahne im Hintergrund im Fernsehbild zu sehen. Die Interviews mit den beiden Studiogästen Raphael Holzdeppe (Zweibrücker Stabhochspringer) und Benjamin Matschke (Trainer der Bundesliga Handballer des TSG Friesenheim) folgten. Abschließend wurde das von uns nachgespielte Torrätsel „Wer war‘s“ aufgelöst und der Fernsehgewinner mitgeteilt. Nach der Verabschiedung und Abschlussfotos mit Moderator und Studiogästen machten wir uns um 21Uhr auf den Heimweg. Die Ausstrahlung erfolgte am gleichen Abend um 23.50Uhr im SWR Fernsehen. Dies war ein Superevent und ein geschlossener Auftritt unserer Fußballer, die nicht nur die Abteilung Fußball, sondern auch ein sehr positives Bild auf den gesamten VfL warf. Wir danken allen, die an der Durchführung und der Unterstützung dieses einmaligen Events beigetragen haben.


Kurzfilm vom Flutlicht mit dem VfL



Super Stimmung!


Leben wie vor 100 Jahren 

Zum Zeltlagerbericht 2016 Zeltlager "Ferien am Ort"



Lange Jahre hat Tamara sich in der von ihr gegründeten Tanzgruppe "Caprice!"sowie diversen Kinderturngruppen als  Trainerin erfolgreich engagiert. Vor 10 Jahren hat sie die Gruppe
Fitness für Frau und Mann übernommen und führt diese mit viel Engagement und Herzblut.
Die Gruppe besteht aus Einzelpersonen sowie Paaren, die gemeinsam am Training teilnehmen. Nach dem Motto "Jeder Schritt macht Fit!" Es herrscht eine sehr angenehme und lockere Atmosphäre in den Übungsstunden. Neben dem eigentlichen Zweck „sich mit Bewegung etwas Gutes tun“ ist das soziale Miteinander hier deutlich spürbar.
Das Besondere der Übungsstunde ist die Kombination aus verschiedenen Sportarten, die Tamara ihrer Gruppe anbietet. Die Prävention ist das Ziel, umgesetzt wird dies in den Sportstunden mittels verschiedenster Sportarten. Kick Boxing, Pilates, Milon Zirkel, Step Aerobic, Ballsport und Flexibar sind nur einige der Sportarten, die in den Stunden neben der klassischen Rückenfitness Anwendung finden. Am Ende der Stunde wird neuerdings die Faszienrolle eingesetzt. Eine Entspannung in Form einer Phantasiereise rundet jede Stunde ab.
Tamara nutzt die neuen Medien intensiv um ihre Gruppe zu animieren und zu informieren. Alle Teilnehmer der Fitnessgruppe nutzen „Whats App“. Mit einer Gruppenfunktion informiert sie wöchentlich alle Teilnehmer über den Inhalt und Ablauf der nächsten Stunde.  Im Sommer wird auch Outdoor trainiert. Über die Gruppe wird dann die Art des Sports und ggf. Hilfsmittel bekanntgegeben.
Wir danken Tamara Hettwer für ihr ehrenamtliches Engagement und wünschen ihr und den Teilnehmern der Gruppe „Fitness für Frau und Mann“ weiterhin viel Spaß im Training und Erfolg für ihre persönlichen Ziele.

Der Vorstand des VfL Sponheim 1920 e. V.





Der VfL Sponheim bedankt sich bei seinem Trainer Benjamin Rubröder für die letzten 3 Jahre und für die Meisterschaft 2015/2016. Es war eine tolle Zeit mit Dir und wir wünschen Dir viel Erfolg und immer das nötige Fingerspitzengefühl bei deinem neuen Verein dem TuS Hackenheim.

Das letzte Saisonspiel ist vorbei - und unsere Mannschaft hat sich verdient die Meisterschaft geholt mit eneim 4:1 Sieg bei der SG Schmittweiler II. Herzlichen Glückwunsch! Der Webmaster.

So sehen Sieger aus...


Fitness für Jedermann-/frau       

Health-Pilates

Pilates-Training zielt durch die Kombination von Dehn- und Kräftigungsübungen darauf ab, ein kräftiges Körperzentrum aufzubauen, Muskeln zu stärken und zu formen sowie die Haltung zu verbessern. Die Bewegungen werden sehr konzentriert in Verbindung mit der Atmung ausgeübt, um so Körper und Geist in Einklang zu bringen.



Foto: Vorstand, Jubilar 2016 plus Übungsleiter




Gemeinsam mit RWE AKTIV vor Ort bauen wir ein VfL-Stadl auf der Haardt um unsere Fans und Gäste in Zukunft noch besser zu verwöhnen und es bietet sich dann auch die Möglichkeit bei Regen sich unterzustellen. Die Arbeiten gehen stehs vorran, der Holzaufbau ist fast fertiggestellt. An dieser Stelle schon mal ein ganz großen DANK an RWE, die Ortsgemeinde Sponheim und den Verschönerungsverein Sponheim für die finaziele Unterstützung, ebenfalls ein Dank an die Firma Bellmann Roxheim für die Bereitstellung von Maschinen und Material. Nicht zu vergessen sind die fleißigen Helfer die den Aufbau bis hierher unterstützt haben. Der Webmaster



der neue geschäftsführende Vorstand mit dem scheidenden 1.Vorsitzenden und DFB Beauftragten






vfl-sponheim@t-online.de
Grußwort

Herzlich willkommen, auf den Seiten des VfL Sponheim 1920 e.V.

Ich darf Sie recht herzlich auf der Internetseite des
Verein für Leibesübungen 1920 e.V. begrüßen! Wir blicken zurück auf neun (9) Jahre Internetpräsenz und stellen fest, dass unsere Seiten immer noch ganz gut angenommen werden.

Ich denke eine gute Wahl, denn in unseren Internetseiten erfahren Sie alles Wissenswerte über unseren Verein.
Wenn Sie Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie mir direkt aus dieser Seite heraus eine E-Mail. Ich kümmere mich darum.

Denn nur so können wir uns weiter und städig verbessern!

Ich wünsche Ihnen jetzt noch viel Spaß beim stöbern auf unserer Homepage und freue mich, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu können.

Euer Webmaster




                                Besucher seit dem 19. Nov. 2007